Einladung zur Gesprächsrunde BODEN ins STATE Studio Schöneberg

01.11.2019

BODEN_YOUSE

Boden, Matsch, Erde, Kompost – Was verbinden wir mit Erdboden?

Entwicklungen im Bereich der Biotechnologie eröffnen uns neue Möglichkeiten, doch stellen gleichzeitig unsere Beziehungen zu Umwelt und Natur in Frage. Wie wollen wir persönlich und als Gesellschaft damit umgehen?

Innerhalb einer Gesprächsrunde werfen wir gemeinsam mit WissenschaftlerInnen und Interessierten einen Blick auf unsere Beziehung zu Boden und Erde. Wir freuen uns in diesem Rahmen die Ergebnisse und Erfahrungen aus unseren vergangenen Workshops zu diesem Thema mit Euch zu teilen und zu diskutieren!

Zu Gast sind u.a. die Koordinatoren des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes »Farming the Uncanny Valley« Stefan Schwabe und Jannis Hülsen (UdK Berlin). Die Diskussion wird moderiert von Christian Rauch (STATE). Weitere SprecherInnen werden noch bekannt gegeben.

Im Projekt Farming the Uncanny Valley (dt. Urbarmachung des Unheimlichen Tals) untersuchen wir Kippmomente der Bioökonomie und Gefühle des Unbehagens, die sich angesichts neuer biotechnologischer Entwicklungen in der Gesellschaft abzeichnen. Gleichzeitig nutzen wir dies als Ausgangspunkt für einen öffentlichen Diskurs sowie um neue Möglichkeiten zur gemeinsamen Mitgestaltung zu erproben.

Das Projekt wurde initiiert von der Universität der Künste Berlin und wird in der Zusammenarbeit mit Fraunhofer UMSICHT, STATE und YOU.SE umgesetzt. Das Projekt wird vom Ministerium für Bildung und Forschung gefördert.

PROGRAMM:
5. November 2019
AB 18:30 Uhr

Klicken Sie hier für mehr Details.