YOUSE startet Arbeit im Projekt MIRobO

10.12.2018

Im vom BMBF geförderten Projekt “MIRobO - Multimodale Interaktionsstrategien für die robotergestützte Objektübergabe bei Sichteinschränkung“ soll ein Robotik-System für die Übergabe von Objekten mit hohem Verletzungsrisiko (z.B. heiße Getränke) entwickelt werden. Das Spezielle an diesem Projekt ist, dass der Roboter u.a. darauf ausgerichtet sein wird, die gefährlichen Objekte an seheingeschränkte oder sogar blinde Personen übergeben zu können. Das heisst, der Roboter soll bei der Übergabe der Objekte auch eine aktive Rolle einnehmen können.

Quelle Bild: „Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement, TU Chemnitz“

Quelle Bild: „Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement, TU Chemnitz“

Die YOUSE GmbH wird das Projekt mit seiner Expertise in den Bereichen User Research, User-Centered-Design und Akzeptanz von Robotik bei folgenden Projektschritten unterstützen:

  • Planung und Durchführung von Fokusgruppen und Interviews zur Identifikation der Anforderungen an das Robotik-System aus Sicht verschiedener Nutzergruppen.

  • Betrachtung von ethischen, rechtlichen und sozialen Implikationen (ELSI). 

  • Evaluation des entwickelten Systems anhand von User Experience Kriterien.

Mehr Informationen zum Projekt MIRobO gibt es hier.

Bei Fragen zum Projekt MIRobO, wenden Sie sich gerne an Frau Susann Klemcke: susann.klemcke@youse.de

oder Herrn Mathias Jenny: mathias.jenny@youse.de