HUTIV-Projekttreffen am IAT Stuttgart

04.10.2018

In der vergangenen Woche kam das HuTiv Konsortium fünf Monate vor Projektende noch einmal zusammen, um sich über den aktuellen Stand der HuTiv-Anwendung auszutauschen und das weitere Vorgehen in den letzten Monaten des Projektes zu planen.

Die Kommunikationsplattform hat zum Ziel allen relevanten Akteuren und Stakeholdern den Tagespflege-Alltag zu erleichtern. Die Unterstützung durch Sensorik soll Pflegenden dabei helfen Notfälle schneller zu erkennen und Veränderungen im Allgemeinzustand besser wahrzunehmen. Dafür sollen Sensoren der Firmen Ambiotex und Inshoerance aus Tübingen eingesetzt werden. Das Shirt der Firma Ambiotex analysiert beispielsweise durch eingewebte Sensoren Vitalparameter und Stressbelastungen. Die Sensor-Innensohle der Firma Inshoerance dient zur Bewegungserkennung, der kognitiven Alarmierung und einer Echtzeit-Lokalisierung.

Wir sind gespannt wie diese Sensoren im HuTiv Projekt integriert werden und welches Feedback uns die Nutzerinnen und Nutzer, wie z.B. die Tagespflegeeinrichtungen und Angehörigen der Tagespflegegäste, geben werden.

Bei Fragen zum Projekt HuTiv oder den Themen UX/UI, User-Centred Design können Sie sich gerne direkt an Frau Maika Rysch wenden: maika.rysch@youse.de oder +49 30 2017 9800.