Von der Angst zum Vertrauen: 3D Interaktion zwischen Mensch und Roboter im industriellen Raum

10.08.2018

Ziel des Forschungsprojekt 3DIMiR ist es, die Akzeptanz gegenüber Industrierobotern und das Vertrauen der menschlichen Bediener*innen zu steigern. Das Vorhaben wir unter Leitung des Fraunhofer IWU gemeinsam mit 10 Partnern durchgeführt. 

YOUSE ist als sozialwissenschaftlicher Partner und Experte für das Thema Technikakzeptanz u.a. dafür verantwortlich menschliche Ängste während der Interaktion mit einem Industrieroboterobjektiv zu messen. So können Ängste frühzeitig erkannt und Arbeitsplätze in Zukunft so gestaltet werden, dass diese erst gar nicht auftreten – ein präventiver Ansatz. Verschiedene Interaktionsschnittstellen, wie etwa Sprachen-, Gesten- oder Kraftsteuerung ermöglichen dabei eine intuitive und einfache Kommunikation mit dem Roboter - wie mit einem Kollegen.

Für Rückfragen zum Projekt steht Ihnen Antonia Meißner in München gerne zur Verfügung: antonia.meissner@youse.de+49 89 2155-6347.