YOUSE beim Symposium der vier Ernährungsforschungscluster: Prävention von Krankheiten durch gesunde Ernährung

16.03.2018

Eine fehlerhafte Ernährung hat im Jahr 2016 bei jedem 5. Todesfall eine entscheidende Rolle gespielt. Dies geht aus einer der größten Gesundheitsstudien hervor, welche in der Fachzeitschrift „The Lancet“ (Global Burden of Disease, 2016) veröffentlicht wurde. Ernährungsmitbedingte Erkrankungen, wie Herz-Kreislauferkrankungen, Adipositas sowie Diabetes mellitus sind in vielen Ländern weit verbreitet – Tendenz steigend. Dies lässt die Wissenschaft verstärkt nach Ursachen, neuen Therapie-Ansätzen und neuen Konzepten forschen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert deshalb seit 2015 mit über 21 Millionen Euro vier Kompetenzcluster der Ernährungsforschung mit dem gemeinsamen Ziel, langfristig den Gesundheitsstatus in der Bevölkerung zu verbessern. 

Beim Symposium der Kompetenzcluster der Ernährungsforschung am 12. und 13. März 2018, präsentieren die vier Cluster - enable, nutriCARD, NutriAct und DietBB – neueste Erkenntnisse aus der Ernährungsforschung. Auch YOUSE ist mit dabei und gibt Einblicke in die Ansätze des User-Centred-Designs in der Lebensmittelwirtschaft. Dr. Angelika Trübswetter stellt in ihrem Vortrag die Frage danach, ob ein User-Centred-Design Ansatz einen Mehrwert verspricht oder Mehrarbeit bedeutet.

Bei Rückfragen zum Thema oder zum Projekt NutriAct, können Sie sich gerne direkt an Frau Dr. Trübswetter wenden: angelika.truebswetter@youse.de / +49 30 2017 9800.