Mini-Age-Explorer: YOUSE demonstriert Nutzerperspektive beim Kick-Off von "Trans.Safe"

21.07.21014

Kickoff TransSafe Luzern

Am 17. und 18. Juni 2014 traf sich das internationale Forschungskonsortium des EU-Projekts "Trans.Safe" zum Kickoff-Meetin im iHomeLab in Luzern. Ziel des 3 Jahre dauernden Projekts ist die Entwicklung eines intelligenten Systems, das die Fehlbelastung von älteren Arbeitnehmern an sicherheitskritischen Arbeitsplätzen reduziert und so ermöglicht, dass diese länger und gesünder arbeiten können.

Die YOUSE GmbH, vertreten durch Tina Weisser und Cornelia Schauber, nutzten das erste Treffen um die Partner aus Deutschland (VAG Nürnberg, MAN), Italien (Telecom ItaliaScuola Superiore Ant' Anna), Schottland (DesignLED) und der Schweiz (iHomeLab, Konplan) auf die Philosophie des User Centered Design (UCD) einzustimmen: In einer Mini-Age-Explorer-Gruppenübung mussten das Team paarweise und ausstaffiert mit klobigen Handschuhen, Ohrstöpseln und teils abgeklebten Brillen verschiedenste Aufgaben lösen. Einfache Tätigkeiten wie Schreiben oder einen Kontakt ins Smartphone Eintippen wurden so plötzlich zu einer ungeahnten Herausforderung.

Die Übung hat nicht nur großen Spaß gemacht, sondern das Konsortium auch dafür sensibilisiert, dass das geplante System aus Nutzersicht gestaltet werden muss - weil diese doch erstaunlich anders sein kann als die eigene...

Mini-Age-Explorer Trans.Safe YOUSE

Das Projekt wird von der EU und dem BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) im Call 6 des AAL Joint Programme gefördert (AAL-6-2013-64). Mehr Informationen zum Projekt finden Sie in Zukunft auf der Projekt-Webseite www.transsafe.eu.

Bei Rückfragen zum Projekt Trans.Safe hilft Ihnen Cornelia Schauber gerne weiter: cornelia.schauber@youse.de / +49 89 2155 6347.