YOUSE München erkundet "Ideen 2020" im Fraunhofer Haus München

01.06.2014

YOUSE, Ausflug, Fraunhofer

Wie werden wir in Zukunft leben? Wie könnte medizinische Vorsorge im Jahr 2020 aussehen? Und was hat eine Nacktmulle mit gesundem Altern zu tun? Diesen und anderen Fragen ging das YOUSE-Team München bei einem Ausflug ins Fraunhofer Haus in München nach.

In der Ausstellung "Ideen 2020" (12.-27.05.14) war die Zukunft von morgen anhand von sieben interaktiven Stelen aufgezeigt, die von Designern und Künstlern entworfen wurden. Auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und innovativer Forschungsprojekte wurde ein Blick in die Kristallkugel gewagt und für die Bereiche Wohnen, Energieversorgung, Altern, Medizin, Industrie 4.0 und Datensicherheit dargestellt, wie anstehende Herausforderungen und Bedürfnisse im Jahr 2020 gelöst werden könnten.

Eine sehr spannende Ausstellung, von der wir viele interessante Anregungen für unsere Arbeit mit innovativen Technologien und Senioren mitgenommen haben - sicherlich auch dank der äußerst sympathischen und engagierten Führung!

PS: Nacktmullen werden relativ alt (bis zu 30 Jahre) und erkranken nicht an Krebs, was sie für Alternsforscher zu einem begehrten Forschungsobjekt auf der Suche nach dem medizinischen Jungbrunnen macht.
Andererseits haben sie überhaupt keine Haare, hören und sehen nicht gut und leben ausschließlich unter Tage - hoffentlich sind das keine Grundvoraussetzungen...