Universal Design am Arbeitsplatz - YOUSE beim Industrial Usability Day

08.05.2014

Vortrag Schauber YOUSE Industrial Usability Day 2014

Die Industrie muss sich auf unterschiedliche Mitarbeitergruppen einstellen und Arbeitsplätze entsprechend anpassen: Sei es die alternde Belegschaft, bei der Hürden gegenüber neuen Bedienkonzepten abgebaut werden und Fehlzeiten durch Überlastung vermieden werden sollten, sei es der Niedriglohnsektor mit häufig wechselnden oder gering qualifizierten Kräften. Ein gut gestalteter Arbeitsplatz bzw. -prozess, der auf Alter, Technikaffinität oder Bildungsstand des Anwenders Rücksicht nimmt, ist weniger belastend, deutlich sicherer, und leichter erlernbar.

In ihrem Vortrag auf dem Industrial Usability Day 2014 in Würzburg hat Cornelia Schauber von YOUSE den zahlreichen Zuhörern die Grundlagen des Universal Design erläutert und anhand dreier Praxisbeispiele deren Umsetzung vorgestellt. Die Folien des Vortrags können Sie hier herunterladen.

Wir nehmen von der Veranstaltung viele interessante Impulse mit: über den Einsatz von Gamification in der Industrie, die Notwendigkeit von Change Management bei der Integration eines User-Centered-Design-Ansatzes, bis hin zu Sinn und Unsinn von Flat Design - und natürlich viele spannende Gespräche und Kontakte aus der Welt des Anlagen- und Maschinenbaus.

Bei Rückfragen zur Anwendung von Universal Design am Arbeitsplatz steht Ihnen Cornelia Schauber gerne zur Verfügung (cornelia.schauber@youse.de / +49 89 2155-6347).