LivingCare - Iteration im Forschungsprozess mit Senioren und Seniorinnen

04.08.2017

Beim Projekt LivingCare geht es darum ein selbstlernendes Hausautomationssystem für Senioren zu schaffen. Dieses soll Senioren in verschiedenen Bereichen häuslichen Lebens assistieren und Komfort und Sicherheit erhöhen und gleichzeitig Energieeinsparpotenziale nutzen. Beispielsweise erkennt das System über das Zusammenspiel verschiedener Sensoren medizinische Notfälle und kann Hilfe rufen. Ein anderer Use Case ist die automatisierte Steuerung von Licht und Heizung, welche sich an das Verhalten der Nutzenden anpasst und auch mögliche Änderungen übernimmt.

Bei der Entwicklung in LivingCare nimmt die Nutzerintegration einen wichtigen Teil der Arbeit ein. Denn die Anwendung von Smart Home Komponenten für die Zielgruppe der Senioren erfordert eine Anpassung an deren spezifische Bedürfnisse. LivingCare hat sich zum Ziel gemacht, den Nutzenden eine Möglichkeit zu geben sich wie gewohnt in ihrer Wohnung zu verhalten und keine neuen Interaktionen erlernen zu müssen. Heizung und Licht sollen wie gewohnt bedient werden können. Zusätzlich dazu soll lediglich die Steuerung per App ermöglicht werden, was gerade Personen mit eingeschränkter Mobilität zugute kommen soll.

Damit auch hier Bedienung reibungslos funktioniert, wird die LivingCare App in einem iterativen Entwicklungsprozess im Wechsel aus Testung und Gestaltung entwickelt. So wird es ermöglicht möglichst schlank und schnell zu produktiven Ergebnissen zu komme.

Die erste Testschleife wurde im Juli 2017 mit Senioren im Alter von 69 - 82 Jahren durchgeführt und konnte zeigen, dass die Entwicklung auf einem richtigen Weg ist. Einige der Probanden empfanden die App als eine willkommene zusätzliche Möglichkeit die Kontrolle und weiterführende Informationen über technische Geräte zu erhalten, die sie schon jetzt nutzen, nur oft wenig verstehen. Aber natürlich wurden auch die einen oder anderen Usability Probleme gefunden, die dieser Zielgruppe Probleme bereitet haben und die es nun zu lösen gilt. 

Bei Fragen zum Projekt LivingCare melden Sie sich gerne bei Michael Salwasser: michael.salwasser@youse.de / +49 30 2017 9800